8 Sandplätze warten im Sommer auf Spiel und Spaß



Ein gemütliches Sportheim für Klönschnack




Spiel – und Platzordnung


Der Vorstand, insbesondere Sport- und Jugendwart, regeln den Spielbetrieb auf der clubeigenen Anlage, Ihren Anweisungen ist in jedem Fall Folge zu leisten. Der Platzwart, sein Vertreter, sowie die Platzmeister sind für den Zustand der Plätze und der übrigen Anlage verantwortlich. Die Plätze dürfen nur mit Tennisschuhen betreten werden .Vor jedem Spiel sind bei Trockenheit die Plätze ausreichend zu wässern. Nach jedem Spiel ist der benutzte Platz abzuziehen, Löcher sind zu beseitigen, die Linien müssen gefegt werden.
Das Herrichten des Platzes hat innerhalb der Spielzeit zu erfolgen.

Platzreservierungen sind nicht möglich, ausgenommen sind vom Sportwart festgelegte Trainingsstunden , Punktspiele, Turniere und Forderungsspiele. Trainerplatz ist Platz 3. Spielberechtigung haben alle aktiven Mitglieder des TC „Blau-Gelb“ auf allen freien Plätzen.
Zur Regelung des täglichen Spielbetriebs und zur Vermeidung von Bevorzugungen und Ungerechtigkeiten gilt Folgendes:
a) Jede Spielpaarung- Einzel wie Doppel- muß vor Beginn des Spielens mit Angabe der Platznummer und der Uhrzeit des Spielbeginns deutlich mit Vor- und Nachnamen aller am Spiel Beteiligten in den am „Schwarzen Brett“ angeschlagenen Spielplan eingetragen werden . Streichungen Müssen so vorgenommen werden, dass die gestrichene Eintragung noch lesbar ist.
b) Eintragungen in den Spielplan sind erst dann möglich, wenn alle für das Spiel vorgesehene Spieler anwesend sind. Die Eintragung in den Spielplan ist nur solange gültig, wie alle Teilnehmer, die eingetragen sind, sich auf der Anlage befinden.
c) Die Eintragung für eine spätere Stunde ist möglich, wenn die unter b) genannten Bestimmungen eingehalten werden.
d) Eintragungen durch Dritte sind nicht möglich.

e) Die Spielzeit für ein Einzel- einschließlich Herrichten des Platzes – beträgt 60 Minuten, für ein Doppel 90 Minuten.
f) Spieler, die ohne Eintragung in den Spielplan einen Platz besetzen, haben keine Spielberechtigung.
g) Nach ordnungsgemäß eingetragener- aber beendeter Spielzeit- kann weitergespielt werden, sofern nachfolgende Spieler die Möglichkeit haben, freie Plätze zu nutzen.
h) Wenn ein Spieler nach beendeter Spielzeit auf dem gleichen oder einem anderen Platz in einer Einzel- oder Doppelpaarung am selben Tag erneut spielen möchte, so darf er dieses nur, wenn die Eintragung in den Spielplan ordnungsgemäß erfolgt ist und wenn nach der Spielordnung kein anderer Spieler anspruchsberechtigt ist.
i) Spieler, die an einem Tag einmal gespielt haben, können sich am gleichen Tage erneut eintragen, wenn von anderen Mitgliedern, die an dem Tag zum erstenmal spielen wollen, kein Anspruch erhoben wird.
j) Bei starkem Spielbetrieb soll vorzugsweise Doppel gespielt werden. Es ist nicht zulässig, mehrere Einzelpaarungen in den Spielplan einzutragen und diese Zeiten zusammen hängend als Doppel zu nutzen.

Das Betreten des Clubhauses ist mit Tennisschuhen nicht erlaubt.

Spieler, die mit ihren Beitragszahlungen im Rückstand sind, haben keine Spielberechtigung.

Gäste haben Spielmöglichkeit täglich bis 13.00 Uhr von Montag bis Freitag. Gäste können die Plätze auch zu anderen Zeiten nutzen, wenn Clubmitglieder keinen Anspruch auf den Platz geltend machen. Einwohner des Kreises Rendsburg-Eckernförde gelten in diesem Sinn nicht als Gäste, es sei denn, sie gehören einem anderen Tennisclub an. Sie können für die übliche
Gastgebühr mit einem Mitglied des TC „Blau –Gelb “ spielen. Vor Beginn des Spiels ist eine namentliche Eintragung in das Gästebuch erforderlich und die festgesetzte Benutzungsgebühr für Platz und Spielzeit in dem dafür vorgesehenen Briefkasten zu entrichten. Gastspielgebühr: 10 € pro Platz und Stunde.
Gäste, die mit einem Clubmitglied spielen, zahlen die Hälfte der Gebühr pro Platz und Stunde . Das Mitglied haftet dem Club gegenüber für die Gebühr.

Bei Verstößen gegen die Spiel- und Platzordnung kann Spielverbot angeordnet werden.

DER VORSTAND
Tennisclub „Blau-Gelb“